Weiterlesen ...Welche Jugendfeuerwehr ist wieder die schnellste im Saugleitungskuppeln?

 

Am Samstag, den 12. Mai 2018 geht es am Sport-Markt in Füssen bei den 12. Allgäuer Feuerwehrtagen um die schnellste Mannschaft im K.O.-Saugleitungskuppeln. Bei diesem Wettbewerb stellen die Allgäuer Jugendfeuerwehren wieder ihr Können unter Beweis. Wer kann am schnellsten und vor allem fehlerfrei die Saugleitung zusammenkuppeln? Als zweites Element kommt noch das Knotengestell hinzu, bei dem jeder Teilnehmer einen Knoten anlegen muss. Spannende Wettkämpfe sind also garantiert und bringen die Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen.

Weiterlesen ...

 

270 Jugendliche aus dem Oberallgäu besuchen den Europapark

 

 

 

Weiterlesen ...(Europapark / Oberallgäu) Wo kann man Europa mit seiner Vielfalt an nur einem Tag erleben?, fragte sich die Jugendfeuerwehr Oberallgäu. Na klar, eine gemeinsame Fahrt in den Europapark macht dies möglich und so kommen verschiedene Kulturen und ein tolles Erlebnis sehr leicht zusammen. Europa ist ein wunderschöner Kontinent mit so total verschiedenen Facetten. Von Deutschland aus startend können die Jugendlichen Italien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Skandinavien, Island, Griechenland, Spanien, Portugal, Luxemburg, Irland, Holland, England oder auch Russland kennen lernen. Im Voletarium wird dann gleich zu Beginn des Parks der Traum vom Fliegen war und man fliegt rasant über die schönsten Plätze in ganz Europa. In jedem Themenbereich können die landestypischen Köstlichkeiten ausprobiert werden und dazu tragen alle Mitarbeiter des Parks die jeweils die passende Landestracht. Und so sind es nur ein paar Schritte von der Schweiz nach Griechenland, von der Bobbahn zu griechischen Göttern und Tempeln. Eine Reise durch Europa beginnt so völlig unkompliziert und macht einfach nur Freude.

 

Weiterlesen ...

 

Jugendwarte des Landkreises Oberallgäu tauschen erfolgreiche Konzepte zur Nachwuchsgewinnung aus

 

 

 

Weiterlesen ...(Lauben-Heising / Oberallgäu) #findedeinfeuer lautet die aktuelle Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes für die über 7.700 Feuerwehren im Freistaat Bayern. Doch wie sehen erfolgreiche Konzepte vor Ort aus, fragte die Jugendfeuerwehr Oberallgäu ihre Mitglieder anlässlich ihrer Frühjahrsversammlung und legte den Themenschwerpunkt auf die Nachwuchswerbung. „Es gibt im Landkreis einige Jugendfeuerwehren, die Probleme haben Nachwuchs zu finden“, stellt Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl anhand der Jahresberichte vermehrt fest. Auf der anderen Seite gelingt es aber Jugendfeuerwehren dennoch, Mädchen und Buben erfolgreich für die Feuerwehr zu gewinnen. Wie können also die Jugendfeuerwehren voneinander lernen? Lauben-Heisings Jugendwart Robert Hartge berichtete von einer erfolgreichen Nachwuchsmaßnahme im letzten Jahr. So sind 14 Jugendliche in die Jugendfeuerwehr neu aufgenommen worden. „Nur noch ein einziger Spint ist frei“, meint er. Ein toller Erfolg für die Wehr, deren Einsatzgebiet durch Neubaugebiete oder der Käserei Champignon stetig umfangreicher wird.


 

Weiterlesen ...

 

Jugendwarte und Ausbilder schulen sich in der technischen Hilfeleistung

 

 

 

Weiterlesen ...(Waltenhofen / Oberallgäu) Die Jugendfeuerwehr Oberallgäu legt seit vielen Jahren großen Wert auf eine hohe Qualität in der Aus- und Fortbildung der Oberallgäuer Jugendwarte und Feuerwehrausbilder. Nach 2009 stand dieses Mal wiederum die "Technische Hilfeleistung" im Mittelpunkt der jährlich angebotenen Winterschulung. Die "patientengerechte Unfallrettung" aus verunfallten PKW wurde dabei von den 30 Seminarteilnehmern sowohl theoretisch als auch praktisch geübt. Im Feuerwehrhaus in Waltenhofen hatten die professionellen Ausbilder der Firma Weber-Rescue gleich drei Autos platziert, um aus verschiedenen Lagen die verunfallte Person aus dem PKW zu retten.

 

 

Weiterlesen ...

 

Peter Herb zum Ehrenmitglied der JF Oberallgäu ernannt

 

Weiterlesen ...(Rettenberg / Oberallgäu) Eine eindrucksvolle Bilanz zog die Jugendfeuerwehr Oberallgäu auf ihrer Hauptversammlung im Feuerwehrhaus Rettenberg: 2.849 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 1.434 Stunden allgemeine Jugendarbeit wurde in den Jugendfeuerwehren aufgewendet. „So viel wie noch nie zuvor“, sagt Kreis-Jugendfeuerwehrwart Florian Speigl. Darüber hinaus investierten die Jugendwarte und Ausbilder zusätzlich weitere 4.225 Stunden für die Vor- und Nachbereitung als auch in ihre eigene Ausbildung. Mit der Jugendfeuerwehr Käsers (Gemeinde Altusried) hat sich nun die 53. Jugendfeuerwehr gegründet. Insgesamt üben 441 Mädchen und Buben für den Einsatzdienst in den Oberallgäuer Jugendfeuerwehren. Das sind 8,2% mehr als im Vorjahr. 140 Jugendliche wurden neu aufgenommen sowie 75 fertig ausgebildet Feuerwehranwärter den aktiven Wehren übergeben.

 

Weiterlesen ...

Fortbildung und Delegiertenversammlung der Schwäbischen Jugendfeuerwehren im Oberallgäu

Weiterlesen ...(Dietmannsried/Oberallgäu) Ein umfangreiches Programm hatten die 14 schwäbischen Stadt-und Kreisjugendfeuerwehrwarte mit ihren Jugendsprechern auf ihrer Delegiertenversammlung im Oberallgäuer Dietmannsried zu bewältigen. Im Mittelpunkt der Fortbildung und Tagung stand sich auf die zukünftigen Veränderungen und Herausforderungen im Feuerwehrwesen und in der Gesellschaft aktiv vorzubereiten. „Das Bewusstsein für die Feuerwehr in der Öffentlichkeit ist weiter zu stärken“, sagt Dietmannrieds Bürgermeister Werner Endreß, um auch zukünftig genug Feuerwehrnachwuchs für diese wichtige gesellschaftliche Aufgabe zu finden. „Wir müssen den Blickwinkel auch mal ändern“, fordert Landes-Jugendfeuerwehrwart Gerhard Barth die Jugendfeuerwehren auf, die neue Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes Bayern unter dem Titel #FINDEDEINFEUER zu unterstützen. Bezirksfeuerwehrverbandsvorsitzender und Kreisbrandrat Michael Seger pflichtet ihm bei: „Die Imagekampagne ist von jungen Studenten an der Medienschule in München mit entwickelt worden und soll gezielt Jugendliche ansprechen, die noch nie was mit der Feuerwehr zu tun hatten“. Nur durch die Zuwächse in den Jugendfeuerwehren und bei den Frauen konnten die Feuerwehrwehren im Bezirk Schwaben die Zahl der aktiven Einsatzkräfte halten, lobt der Verbandsvorsitzende das Ergebnis der letztjährigen Kampagnen.

 

Weiterlesen ...

 

 

 

Ausgebucht